[Rezension] Izabelle Jardin - Snow Angel



Eine Runde auf der menschenleeren Waldloipe drehen. Die klare Luft atmen. Den Kopf freibekommen. Plötzlich ein Schneesturm, ein falscher Schritt und Nina stürzt kopfüber einen steilen Abhang hinunter. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in Simons Augen. Wer ist dieser attraktive, unverschämt souveräne Mann, der sie in seine abgelegene Blockhütte bringt? Der sie seinen Schnee-Engel nennt. Was ist es für ein Geheimnis aus seiner Vergangenheit, über das Simon nicht sprechen möchte? Ob sie es will oder nicht: Sie ist allein mit dem Fremden eingeschneit und es gibt kein Entrinnen. (Quelle)


Das Cover wirkt auf mich sehr sinnlich und irgendwie traumhaft. Obwohl es recht dunkel gehalten ist, gefällt es mir

Der Schreibstil von Izabelle Jardin hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Er ist sehr bildgewaltig und fesselnd. Geprägt von einer Leichtigkeit fliegen die Worte und somit auch die Seiten nur so dahin. Izabelle schafft es immer wieder, schöne Schneelandschaften vor dem geistigen Auge entstehen zu lassen.

Die Kapitel haben eine angenehme Länge und sind abwechselnd aus der Sicht von Nina und Simon geschrieben. Einen Punkt musste ich leider abziehen, weil ich zu Beginn Schwierigkeiten mit den beiden Charakteren hatte. Es fehlte mir besonders zu Beginn an Charaktertiefe und authentischem Handeln. Das hat sich aber nach einiger Zeit gegeben, so dass ich den Beginn recht schnell vergessen hatte.

Das Buch wurde zunehmend spannender und entwickelte sich von der anfänglichen Liebesgeschichte hin zu einem Kriminalfall. Zeitweise kamen mir einige Szenen sehr kitschig vor, was mich aber nicht weiter gestört hat. Ein bisschen Kitsch zwischendurch finde ich ganz gut zum Abschalten :) Meiner Meinung nach hätte das Buch gern noch ein paar Seiten mehr haben dürfen.

Das Buch "Snow Angel" ist ein Mix aus Liebes- und Kriminalroman, welcher sich sehr angenehm gelesen hat. Leider war es mal wieder viel zu schnell vorbei.


4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an die Agentur Spread & Read und Izabelle Jardin zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen :)
    Von dem Buch hatte ich noch nichts gehört, aber das Cover hatte es mir sofort angetan! Klingt ganz interessant, allerdings weiß ich noch nicht, ob es etwas für mich ist. Die Kulisse reizt mich aber ;)
    Liebste Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Julia,
      ich kann dir das Buch empfehlen :) Das Cover finde ich auch wunderschön *.* Und Winterlandschaften liebe ich auch :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey,

    Schön das dir das Buch so gut gefallen hat. Ich habe es schon ein paar mal gesehen und wollte es auch in eine Buchvorstellung packen wozu es aber nie gekommen ist keine ahnung warum. :D

    LG Jessii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Jessii,
      dann mal zu :) Ich kann das Buch - trotz ein paar kleinen Schwächen - auf jeden Fall empfehlen! Es hat mich sehr unterhalten.
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Schön, dass es dir gefallen hat :) Ich empfand es damals ähnlich. Wunderschöner Schreibstil, etwas zu kitschig aber trotzdem gut. Für meinen Geschmack hätten es ruhig noch mehr Krimielemente sein können. Lustigerweise fand ich die Nebencharaktere beinahe interessanter als die beiden Hauptcharaktere. Die haben mich leider nicht so sehr berührt. Dennoch eine sehr interessante Geschichte, vor allem die Nebenhandlung.

    Du hast von der Autorin schon mehrere Bücher gelesen, oder? Gibt es eines, das du mir besonders empfehlen kannst?

    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Katharina,
      ich habe von der Autorin tatsächlich bereits drei Bücher gelesen ♥ Am besten gefallen hat mir "Bernsteintränen". Hier findest du meine Rezension.
      Gut gefallen hat mir auch "Remember" von ihr. Hier findest du dessen Rezension. Also die beiden Bücher haben mir wirklich mega gut gefallen und ich empfehle sie dir bedenkenlos :)
      Liebe Grüße

      Löschen