[Rezension] Jakob Martin Strid - Ein kleiner Frosch macht Ärger


Verlag: Boje 
Seiten: 32

Der kleine Frosch hat allerlei Unsinn im Kopf: Er malt Vater Frosch an, der friedlich im Bett schlummert, schmort das Telefon im Backofen und wäscht alle Bücher einmal gründlich durch. Seine Eltern haben ihre liebe Not mit ihm. Als sie mal wieder schimpfen, hat der kleine Frosch die Nase voll und büxt aus. Aber ob Familie Frosch ohne ihn wirklich besser dran ist?


Ich war sehr neugierig auf dieses Kinderbuch. Das Cover hat mich direkt angesprochen. Es zeigt eine Froschfamilie und einen kleinen Frosch, der aus einem Meteoriten kommt.

Die Abbildungen, die in diesem Buch enthalten sind, finde ich sehr süß gemacht. Sie passen sehr gut zu dem empfohlenen Alter. Die Seiten sind nicht mit Text überladen, an die Schriftart musste ich mich jedoch erst ein wenig gewöhnen.

Die Geschichte, die das Buch übermittelt, finde ich jetzt nicht so passend für das empfohlene Alter. Ich glaube kaum, dass man einem 4 oder 5-jährigen Kind erklären sollte, was ein Schulpsychologe ist. So pinkelt der kleine Frosch sogar in seine Akentasche und zündet den Mann an, was mir persönlich einfach zu weit geht. Auch wird in dieser Geschichte klar, dass der kleine, Ärger machende Frosch keinen Respekt vor den Erwachsenen hat. Da ändert auch der Epilog nichts, in dem alles gut ist. Auch wenn das Buch Anderssein und Akzeptanz thematisiert und gleichfalls fördern soll, finde ich es irgendwie unpassend.

Die Botschaft des Buches hingegen ist gut, denn die Familie Frosch hat den kleinen Frosch auch lieb, wenn er Ärger macht. Dies kommt mir persönlich jedoch einfach zu kurz.
Das Buch "Ein kleiner Frosch macht Ärger" finde ich gut, aber voll überzeugen konnte es mich nicht. Die Aufmachung des Buches passt zu dem empfohlenen Alter, die Geschichte jedoch nicht unbedingt.

3/5 Punkte
(Gut!)

Vielen Dank an den Boje Verlag / Bastei Lübbe für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    sicherlich ein nettes Buch, aber der Preis...hm....

    LG...Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      die meisten Kinderbücher sind ja so teuer.
      Liebe Grüße

      Löschen