[Rezension] Aimée Carter - Animox: Das Auge der Schlange


Verlag: Oetinger
Seiten: 384

Gebundene Ausgabe: 14,99 €
E-Book: 11,99 €

Tier-Fantasy der Spitzenklasse, das Abenteuer geht weiter! Simon ist ein Animox, ein Mensch, der sich in Tiere verwandeln kann. Er steckt mittendrin im Kampf der Tierreiche. Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf die gefährliche Suche nach den verschollenen Stücken der Waffe des legendären Bestienkönigs. Diese Suche führt Simon mitten hinein in eine bedrohliche Schlangengrube. Zum Glück gelingt es ihm, hier das gesuchte Stück der Waffe zu bergen. Doch damit ist das Abenteuer noch nicht beendet.

2. Das Auge der Schlange
3. ...


ACHTUNG:
Diese Rezension beinhaltet ggf. Spoiler zum ersten Band.

Sehnsüchtig habe ich auf diese Fortsetzung gewartet, weil mich der erste Band so begeistert hat.

Das Cover gefällt mir wieder super gut. Es hat durch Herausstanzungen einen leichten 3D-Effekt und der farbliche Kontrast ist ein Eyecatcher. Die Schlange passt perfekt zum Titel des Buches.

In diesem Buch geht die Geschichte des 12-jährigen Simon weiter. Die Story knüpft nahtlos an den ersten Band an. Simon befindet sich immer noch im L.A.G.E.R. der Animox, doch dies bleibt nicht lange so. Er begibt sich nämlich zusammen mit ein paar Freunden, welche man auch bereits aus dem ersten Band kennt, in ein gefährliches Abenteuer. So suchen sie zusammen nach Simon's Mutter und den Stücken der legendären Waffe des Bestienkönigs.

Der Schreibstil von Aimeé Carter hat mir wieder sehr gut gefallen. Er ist modern, flüssig und dem epfohlenen Alter entsprechend leicht zu lesen. Das es schon eine Weile her ist, dass ich den ersten Band gelesen habe, konnte ich mich nicht mehr so ganz genau an den Inhalt erinnern, doch Aimeé Carter hat hier besonders zu Beginn immer wieder ein paar Informationen eingestreut, so dass die Erinnerungen bald wieder hoch kamen.

Die Charaktere haben sich in diesem Band weiterentwickelt. Simon hat mich leider nicht mehr so begeistern können, wie im ersten Band. Er lässt sich von Niemandem etwas sagen und macht was er will. Meiner Meinung nach war er auch viel zu taff und klug für einen 12-jährigen.
Dafür mochte ich aber die Nebencharaktere. Sie sind sehr verschieden und jeder hat seine Eigenarten. Ich finde sie sehr gut ausgearbeitet und ihr Handeln konnte ich immer nachvollziehen.

Die Story hat mir auch wieder sehr gut gefallen. Ich musste zwar so manches Mal an die Horkruxe von Harry Potter denken, als es um die Stücke der legendären Waffe des Bestienkönigs ging, aber das hat mich nicht weiter gestört. Man begleitet hier Simon und seine Freunde während eines großen Abenteuers. Es gibt viele spannende und auch actionsreiche Momente. Dennoch verbessern sich hier auch die Beziehungen der Charaktere untereinander, Freundschaften werden intensiver und ich musste in manchen Szenen auch schmunzeln. Es ist alles dabei, was ein gutes Buch haben muss.

Das Lesen hat mir Freude bereitetund ich freue mich auch schon auf den nächsten Band.

Mit "Animox: Das Auge der Schlange" ist Aimée Carter eine gute Fortsetzung gelungen, auch wenn mir der Protagonist nicht mehr ganz so sympatisch wie im Reihenauftakt war. Die Handlung ist spannungsgeladen und die Freundschaften der Charaktere werden intensiver. Wer Band eins mochte, sollte auch diese Fortsetzung unbedingt lesen.

4/5 Punkte
(Sehr gut!)

Vielen Dank an den Verlag Oetinger und auch an die Netzwerkagentur Bookmark zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Huhu Charleen,

    eine wirklich schöne Rezension! :)
    Den zweiten Band habe ich auch schon gelesen und ich bin vollkommen begeistert. Ich hoffe nur, dass die Autorin schnell schreibt und wir bald erfahren wann der dritte Band erscheint.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,
      ich möchte den dritten Band auch unbedingt lesen und bin gespannt, wie viele noch folgen werden :D
      Liebe Grüße

      Löschen