[Blogparade] Marie Keller - French Kiss: Liebe zum Nachtisch


Hallo meine Lieben ♥

Heute macht die Blogparade zu 


"French Kiss: Liebe zum Nachtisch" von Marie Keller


bei mir halt. Hier findet ihr den Fahrplan mit Direktlinks zu den jeweiligen Beiträgen.



Bei mir erhaltet ihr heute ein tolles Rezept für eine süße Nachspeise. Ich habe hier den originalen französischen Crêpes gewählt. Die Zubereitungszeit beträgt ungefähr 40 Minuten.

Für 6 Portionen benötigt ihr:

120g Mehl
3 Eier
30g zerlassene Butter
1/4 Liter Milch
1 Prise Salz

Für die Füllung:
50g Butter
60g Puderzucker
3 Äpfel


Wenn ihr alles parat habt, kann es ja los gehen ♥ 
Aus dem Mehl, der Milch, den drei Eiern, der zerlassener Butter und einer Prise Salz bereitet ihr den Teig zu. Die Crêpes sollten möglichst dünn in einer beschichteten Pfanne mit wenig Fett backen und warm stellen. 

Für die Füllung schneidet ihr d
ie Äpfel in Scheiben und erhitzt die Butter, den Puderzucker dazugeben und karamellisieren lassen. Nun fügt ihr bereits geschnittenen Äpfel hinzu und dünstet sie ca. 3 Minuten im Karamell weich. Auf jeden Crêpe etwas von den Karamelläpfeln geben und "dreieckig" zusammenklappen.

Das ganze sollte dann in etwa so aussehen:


Lasst es euch schmecken!

Quelle Rezept & Foto:
http://www.chefkoch.de

Wir haben heute für euch eine Nachspeise ausgesucht, weil es in dem Buch ja auch um Essen geht. Allgemein spielt dort das Essen ja eine große Rolle, doch auch die Nachspeise hat eine tragende Rolle erhalten. Ich möchte euch natürlich nicht zu viel verraten, ihr müsst das alles schon selbst herausfinden. Das Buch hat mir auf jeden Fall sehr gut gefallen und ich möchte es euch ans Herz legen. Hier findet ihr noch einmal meine Rezension zu dem Buch.



Jetzt möchte ich noch eines von euch wissen:
Habt ihr eine Lieblingsnachspeise und möchtet mir eure Rezepte da lassen? Ich würde mich riesig darüber freuen!

1 Kommentar:

  1. Also meine Lieblingsnachspeise ist Kaiserschmarn mit Rosinen oder Apfelstückchen und dazu Mango oder Bananen Apfelmus. Jedoch nur aus ner Fertigtüte da ich es mir so noch nie selbst zubereitet habe!
    :-) VLG Jenny

    AntwortenLöschen