[Rezension] Neal Shusterman - Scythe: Die Hüter des Todes


Verlag: FISCHER Sauerländer
Seiten: 528

Gebundene Ausgabe: 19,99 €
E-Book: 14,99 €
Audio-CD: 15,95 €

Unsterblichkeit, Wohlstand, unendliches Wissen.
Die Menschheit hat die perfekte Welt erschaffen – aber diese Welt hat einen Preis.

Citra und Rowan leben in einer Welt, in der Armut, Kriege, Krankheit und Tod besiegt sind. Aber auch in dieser perfekten Welt müssen Menschen sterben, und die Entscheidung über Leben und Tod treffen die Scythe. Sie sind auserwählt, um zu töten. Sie entscheiden, wer lebt und wer stirbt. Sie sind die Hüter des Todes. Aber die Welt muss wissen, dass dieser Dienst sie nicht kalt lässt, dass sie Mitleid empfinden. Reue. Unerträglich großes Leid. Denn wenn sie diese Gefühle nicht hätten, wären sie Monster.
Als Citra und Rowan gegen ihren Willen für die Ausbildung zum Scythe berufen werden und die Kunst des Tötens erlernen, wächst zwischen den beiden eine tiefe Verbindung. Doch am Ende wird nur einer von ihnen auserwählt. Und dessen erste Aufgabe wird es sein, den jeweils anderen hinzurichten …


1. Die Hüter des Todes
2. ? (erscheint im Herbst 2018)
3. ?



Schaut euch das Cover an. Mir persönlich gefällt es einfach sehr gut. Der Name des Buches passt perfekt zum Bild, denn Scythe bedeutet übersetzt "Sense". Die farbliche Gestaltung finde ich auch sehr gut gelungen.

Der Schreibstil von Neal Shusterman hat mir sehr gut gefallen. Von Anfang an hatte ich einen sehr guten Lesefluss. Er schafft es, einen trotz der Erzählperspektive so in den Bann zu ziehen, dass man kaum bemerkt, wie schnell die Seiten verfliegen. Der Schreibstil ist modern, einfach und sehr bildgewaltig.

Es gibt in diesem Buch zwei Protagonisten. Auf der einen Seite haben wir Citra, die sehr aufbrausend ist und des öfteren mal Wutausbrüche hat. Dennoch wirkte sie zu keinem Zeitpunkt naiv auf mich.
Auf der anderen Seite haben wir Rowan, er ist genau das Gegenteil. Rowan ist ruhig und gelassen. In meinen Augen ist er ein smarter und kluger Junge, der vieles erst durchdenkt, bevor er handelt.
Beide Protagonisten sind 16 Jahre alt, haben immer authentisch und nachvollziehbar gehandelt. Sie sind mir von Anfang an sympatisch gewesen.

Mit der Handlung hat mich Neal Shusterman begeistern können. Die Szenerie, in der die Menschen leben, ist erschreckend aber auch atemberaubend zugleich. Stellt euch mal eine Welt vor, in der niemand normal sterben kann! Sobald ein Mensch stirbt, kommt eine Drohne, die die jeweilige Person in ein Zentrum zur Wiederbelebung bringt. Deshalb gibt es Scythe, sie sind quasi als Todesengel anzusehen. Sie haben zehn Gebote, die sie befolgen müssen, ansonsten gelten für sie keine Gesetze. Scythe können jede Person töten, die sie möchten - es ist ihre Aufgabe, damit die Überbevölkerung gestoppt wird. Sie können aber auch das Gegenteil bewirken und jemandem Immunität aussprechen. Wie der Klappentext bereits verrät, beginnen Citra und Rowan eine Ausbildung zum Scythe. Der Tod ist in diesem Buch also allgegenwärtig.

Die Spannung hat sich durch das ganze Buch gezogen, der Spannungsfaktor war wirklich sehr hoch. Trotzdem sind auch die emotionalen Momente nicht zu kurz gekommen. Das Ende ist in meinen Augen perfekt gelungen, auch wenn es ein offenes Ende ist. Wie soll ich das Warten auf die Fortsetzung nur so lange überstehen?!

Mit "Scythe: Die Hüter des Todes" ist Neal Shustermann ein rundum perfekter Trilogieauftakt gelungen. Ich war von der Handlung, den Charakteren und dem Schreibstil voll begeistert, so dass dieses Buch auf jeden Fall ein Highlight ist. Ihr müsst es lesen!

5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag FISCHER Sauerländer zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen,

    sehr schöne Rezension!
    Ich hatte das Buch gestern in der Hand und fand der Klappentext klingt schon mehr als genial. Jetzt landet es auch im hohen Bogen auf meine Wunschliste!

    Liebe Grüße
    Vanny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Vanny,
      vielen Dank. Du musst dir das Buch unbedingt holen ♥
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hey, Charleen,

    das Buch sieht man jetzt ja echt überall - auf meiner Liste ist es auch schon lange. Die Meinungen sind ja durchweg positiv, wie ja auch deine schöne Rezi zeigt. Morgen sehe ich wieder eine Buchhandlung von innen - mal sehen, ob das Buch dann mit darf;)

    LG und ein schönes WE,
    Claudia :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Claudia,
      ich hab schon gehört, dass es im Moment überall ist. Ich muss zugeben, dass ich es noch nicht so oft gesehen habe. Du musst es dir aber unbedingt holen ♥
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Huhu,
    das ist jetzt schon die dritte positive Rezension, die ich bei meiner heutigen Blogstöberrunde finde. Ich sollte endlich den PC verlassen und mit dem Buch starten, denn es liegt für heute zum Lesen bereit.
    Ich habe daher jetzt nur auf dein Fazit geschaut - die Erwartungen ans Buch sind gerade noch gestiegen.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,
      du hast es schon liegen? Dann ran ans Lesen ♥ Ich hoffe, du hast schon angefangen :D
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. Hi Charleen,

    bisher habe ich nur Gutes über das Buch gelesen und auch ich bin sehr begeistert davon gewesen. Für mich hätte es ruhig noch etwas mehr Spannung geben können (zu Beginn).

    Die Charaktere, vor allem Citra, sind wirklich sehr toll ausgearbeitet und ich bin gespannt, wie es weitergehen wird.

    Liebe Grüße,
    Uwe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Uwe,
      es stimmt schon, dass es zu Beginn nicht ganz so viel Spannung war, aber interessant war es dennoch durchgehend.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Hallo und guten Tag,

    seit "Vollende" einer meiner Lieblingsautoren.....schade nur das der nächste Teil leider wieder im Ungewissen liegt.....

    Deshalb muss und werde ich da in Wartestellung mal bleiben...

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Karin,
      "Vollendet" habe ich leider noch nicht gelesen und mir war der Autor bisher unbekannt.
      Laut dem Verlag kommt der nächste Teil im Herbst 2018, also ich denke mal, dass es nicht so ungewiss ist... Nur sehr lang hin leider noch.
      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Hallo Charleen!

    Das Buch lese ich ja gerade bzw. habs gestern angefangen und bin bis Seite 300 regelrecht durchgeflogen! Was für ein krasses Szenario! Die Thematik ist auch nicht ohne und ich bin einfach ein Fan von dem Autor. Ich kenne ja nur die Vollendet Reihe, die ja im deutschen leider immer noch nicht vollendet ist *lach* aber immerhin hat der Verlag damit rausgerückt, dass die Übersetzung noch kommen soll.

    Ich freu mich jedenfalls aufs weiterlesen heute und auch, dass dir ebenso gut gefällt! :D

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Aleshanee,

      ich hab ja gesehen, dass es bei dir einziehen durfte. Bei mir sind die Seiten auch super schnell verflogen. Ich bin ja schon auf deine Meinung gespannt ♥
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. HI Charleen,

    ich habe jetzt schon einige begeisterte Rezensionen zu dem Buch gelesen. Schön, dass es sich ebenfalls gepackt hat! Die Idee klingt aber auch wirklich interessant und ich will das Buch jetzt auch unbedingt lesen!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,
      es ist auch wirklich ein ganz spannendes Szenario. Ich bin gespannt, ob du es lesen wirst :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  8. Hallo Charleen,

    ein erschreckendes Szenario, und so logisch konstruiert: wenn niemand mehr stirbt, was passiert dann? Diese Toteswächter, die dafür sorgen, dass es keine Überbevölkerung gibt und noch weiterhin Entwicklung, ein notwendiger, aber kein schöner Beruf...

    Das Buch muss ich mir auf jeden Fall merken!

    Liebe Grüße
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Daniela,
      ich finde das Szenario wirklich gut gelungen. Immerhin nimmt die Erdbevölkerung ja auch stetig zu.
      Für mich wäre es aber wohl auch kein Beruf...
      Liebe Grüße

      Löschen
    2. Als Teenager hab ich mir darüber jede Menge Gedanken gemacht, über dieses Szenario, und bin zu keinem Ergebnis gekommen. Einen Todeswächter hab ich mir nicht vorstellen können.
      Ich hab deinen Beitrag bei meiner Blogwanderung verlinkt.
      Gruß,
      Daniela

      Löschen
  9. Huhu Charleen,

    dieses Buch erfreut sich wirklich großer Beliebtheit. Ich habe schon einige sehr begeisterte Rezensionen zu der Geschichte gelesen und auch deine Rezension schafft es wieder, mich noch neugierig auf die Geschichte zu machen. Besonders die zwei Charaktere interessieren mich nun sehr, wenn sie so smart sind, wie du sie beschreibst. =) Jetzt überlege ich aber, ob ich nicht warten soll mit dem Lesen, bis der 2. Band auch erschienen ist. Der Kliffhänger scheint sehr böse zu sein. *lach*

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Leni,
      du musst es unbedingt jetzt schon lesen ♥
      Es ist einfach mega toll :D
      Liebe Grüße

      Löschen