[Rezension] Julie Eshbaugh - Ivory and Bone


Verlag: Fischer / Sauerländer
Seiten: 368

Gebundene Ausgabe: 16,99 €
Taschenbuch: 9,49 €
E-Book: 7,19 €


Kol verliert sein Herz an die Mammutjägerin Mya, als er zum ersten Mal sieht. Alle erwarten, dass die beiden eine Verbindung eingehen und dadurch den Fortbestand ihrer Clans sichern. Doch Kol unterläuft bei der Jagd ein Fehler, und Mya straft ihn mit Verachtung. Da schlägt ein weiterer Stamm sein Lager in der Nähe auf, und ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit kommt zutage. Kol muss den Kampf aufnehmen: für den Erhalt seines Stammes, gegen die Naturgewalten, und um Mya, für die er trotz allem ungebrochen brennt …



Sofort hatte mich das Cover angesprochen. Ich finde es sehr außergewöhnlich und in sich stimmig, auch wenn es recht dunkel gehalten ist.

Der Scheibstil diesen Buches ist sehr außergewöhnlich und sehr überraschend. Ich habe schon ein paar Seiten gebraucht, um mich daran zu gewöhnen. Er ist flüssig und gut zu lesen, aber der Leser schlüpft hier in die Rolle von Mya und wird das ganze Buch über persönlich angesprochen.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Kol, dem Sohn eines Clanoberhauptes. Ich habe vorher schon viele durchwachsene Rezensionen gelesen, bin hier aber ohne Vorurteile und ohne große Erwartungen rangegangen. Die Charaktere sind teilweise sehr verschieden, aber in einem sind sie doch alle gleich: Der Fortbestand des Clans hat oberste Priorität und somit kommen einem die Charaktere manchmal emotionslos und oberflächlich vor (fast schon primitiv). Zuerst dachte ich auch, dass das ein Manko wäre. Nachdem ich aber eine Nacht drüber geschlafen habe, bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass das einfach nur realistisch ist. In der damaligen Zeit - also als es noch Säbelzahntiger und Co. gab - war der Fortbestand des Clans und dessen Ehre vermutlich tatsächlich das Wichtigste. Deshalb sehe ich es nicht mehr als negativ, sondern als sehr authentisch.

Die Handlung hat mich auch von der ersten Seite an begeistert. Es gibt einige spannende und interessante Szenen, die mich haben das Buch schnell durchlesen lassen. Zwischendurch gibt es ein paar kurze Momente, wo das Tempo ein wenig abnimmt. Wie bereits erwähnt gibt es einige Punkte, die klar im Vordergrund stehen, andere hingegen sind eher nebensächlich. Das Setting hat mir hier sehr gut gefallen, weil es wirklich außergewöhnlich ist. Ich habe noch nie solch eine Art von Story gelesen.


Mir persönlich hat "Ivory and Bone" sehr gut gefallen. Es ist eine Art von Story, die ich so noch nie gelesen habe. Auch der Schreibstil und die Charaktere waren in meinen Augen sehr außergewöhnlich.


5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an den Verlag Fischer / Sauerländer zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hallo Charleen,

    die Rezensionen zu diesem Buch sind ja sehr unterschiedlich, mich hat es nicht ganz so überzeugt wie dich, weil mich u.a. diese Emotionslosigkeit doch mehr gestört hat. Dafür habe ich mich recht schnell an die etwas ungewöhnliche Erzählperspektive gewöhnt. Toll fand ich auch das Setting, das war auch mein Highlight!

    Liebe Grüße
    Desiree

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Desiree,
      ich empfand es einfach irgendwie nur als sehr außergewöhnlich :) Aber ich habe vorher auch viele negative Rezensionen gelesen und hatte daher vielleicht nicht so hohe Erwartungen.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Charleen,
    eine sehr schön geschriebene Rezension, wobei das Buch für mich eher nichts wäre. Ich bin gerade zum ersten Mal auf deinem Blog und er gefällt mir sehr gut! :) Du hast ein traumhaft schönes Design! <3 :) Ganz liebe Grüße, Cindy von Fräulein Cinderella

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Cindy,
      ich freue mich sehr darüber und schaue auch immer gern mal bei dir vorbei :)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo,
    dieses Buch ist irgendwie total an mir vorbeigegangen. Der Erzählstil klingt total interessant, das Buch landet direkt mal auf der Wunschliste :)
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Anja,
      freut mich, dass ich dir ein neues Buches auf die Wunschliste zaubern konnte :)
      Es ist allerdings anscheinend nicht jedermanns Geschmack.
      Liebe Grüße

      Löschen