[Rezension] Nala Layden - Pull me closer


Verlag: -
Seiten: ca. 350

Taschenbuch: - €
E-Book: 2,99 €

 

"Ich habe einen Job für dich. Sein Name ist Trevor Holdings."
Er sollte nur ein ganz normales Escort-Date werden: Ein Abendessen, ein paar nette Gespräche und unverfängliches Knutschen zum Abschluss.
Eigentlich.
Doch die Wege der beiden kreuzen sich immer wieder, obwohl Ryan in seinem komplizierten Leben neben Jobs und Studium ohnehin keinen anderen Menschen gebrauchen kann.
Und Trevor? Der hat ohnehin seine ganz eigene Dämonen zu bezwingen.


Das Cover hat mich sofort angesprochen und neugierig gemacht. Es wirkt auf mich sehr modern und in sich stimmig. Ich liebe es einfach!

Der Schreibstil von Nala Layden hat mir sehr gut gefallen, mich fast schon begeistert. Er ist flüssig, modern und gut zu lesen. Ich war sehr schnell in meinem gewohnten Lesefluss und die Seiten sind leider viel zu schnell verflogen.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von Ryan geschrieben. Ryan ist ein Student mit einem Stipendium und hat keinerlei Familie. Um sich sein Leben in New York City finanzieren zu können, arbeit er nebenbei abends als Barkeeper und ebenfalls gelegentlich als Escord-Boy. Er hat allerdings keinen Sex gegen Geld. Ryan ist in meinen Augen ein sehr gut ausgearbeiteter Charakter. Er ist selbstwusst und clever. Ich mochte ihn von Anfang an.
Daneben haben wir noch Trevor, wie man aus dem Klappentext schon erfahren hat. Er ist ein Millionär und bucht Ryan als Escord-Boy. Hier möchte ich aber auch nicht zu viel verraten, denn ihr sollt euch überraschen lassen. Mir war Trevor ebenfalls von Anfang an sympatisch und ich war richtig traurig, als das Buch zu Ende war.
Beide Charaktere waren in meinen Augen perfekt gelungen und haben immer authentisch gehandelt. Es gibt noch einige Nebencharaktere, an denen ich auch überhaupt nichts auszusetzen habe. Nala Layden hat hier wirklich ganze Arbeit geleistet!

Die Handlung hat mich auch voll überzeugen können. Auch wenn man anhand des Klappentextes und Genres schon in etwa weiß, was einen erwartet, gab es immer wieder überraschende Szenen, die das ganze Buch haben lebendig wirken lassen. Der Spannungsbogen wurde gut hoch gehalten, so dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde. Es gibt erotische Szenen, die keinesfalls übertrieben, sondern wirklich realistisch waren. Auch gibt es spritzige und auflockernde Dialoge, die mich immer mal wieder zum Schmunzeln gebracht haben. Ich möchte euch hier eine klare Leseempfehlung aussprechen, wenn ihr auf Gayromance steht.


"Pull me closer" von Nala Layden hat mich von Anfang bis Ende begeistern können. Alle Charaktere waren super ausgearbeitet und haben mir gefallen. Der Schreibstil ist modern und locker, die Handlung überraschend und emotional. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung!


5/5 Punkte
(Perfekt!)

Vielen Dank an die Autorin selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hey Charleen :)

    Jetzt hast du mich echt neugierig auf das Buch gemacht ;)
    Ich hatte gestern schon eine andere Rezension gelesen, wo das Buch auch gut bewertet wurde, war mir aber trotzdem noch etwas unsicher.
    Tja ... jetzt ist das Buch auf meine Wunschliste gewandert^^

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Andrea,
      du musst es dir unbedingt holen ♥ Es ist wirklich toll geworden!
      Liebe Grüße

      Löschen