[Rezension] Anja und Manuel Hansen - Unvergessliche Küsse


Verlag: Moments
Seiten: 260

Taschenbuch: 12,95 €
E-Book: 3,99 €

Zehn Jahre sind vergangen, seit Ella und Sebastian fast zusammengekommen wären. Sebastian glaubt noch immer, dass es das Beste war, sie gehen zu lassen, um sie vor ihm zu schützen. Denn er hält es nicht so genau mit der Treue, kann sich noch nicht mal vorstellen, jemals wieder eine langfristige Beziehung einzugehen. Allerdings ist Ellas Beziehungsleben auch nicht viel besser. Aus einer Laune heraus schreibt sie Sebastian eine Nachricht, ohne zu wissen, ob die Nummer noch aktiv ist. Eine folgenschwere Aktion, die nicht nur Ellas Leben auf den Kopf stellt.

Ich finde das Cover sehr stimmig. Man sieht auf Anhieb, dass es sich hier um einen Liebesroman mit Erotikanteilen handelt.

Der Schreibstil von Anja und Manuel Hansen hat mir gut gefallen. Ich habe nicht gemerkt, dass hier zwei Personen am Werk waren. Er ist flüssig, modern und bildgewaltig. Immer wieder entstanden Bilder vor meinem inneren Auge.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht von verschiedenen Personen geschrieben. Hauptsächlich begleiten wir aber Ella und Sebastian, die wir bereits aus dem Klappentext kennen.
Mit Ella habe ich zunächst ein paar Probleme gehabt, denn sie ist schon sehr derbe drauf und nimmt kein Blatt vor dem Mund. Ihre Aussprache ist schon sehr vulgär, so dass man sich vorher darüber klar werden sollte, ob man so etwas mag.
Sebastian ist ein Macho, weiß wie er die Frauen rum kriegen kann. An einer ernsten Beziehung ist er meistens nicht interessiert.
Beide haben Angst vor einer festen Beziehung und es geht ständig hin und her zwischen ihnen. Es ist hier wirklich wie eine Achterbahnfahrt. Beide verhalten sich hin und wieder auch recht kindisch, nicht wie zwei erwachsene Personen.

Im Vordergrund steht hier ganz klar die Liebesgeschichte der beiden Protagonisten, auch wenn Anja und Manuel Hansen noch einige andere Aspekte mit eingebaut haben. So gibt es auch spannende und interessante Szenen. Leider fehlte es mir hier im Buch an den Gefühlen, denn diese kamen kaum rüber. Oft geht es hier nur um das Sexuelle, auch bei den Nebencharakteren. Die eingebauten erotischen Szenen haben mir gut gefallen und waren nicht zu übertrieben.


Bei "Unvergessliche Küsse" von Anja und Manuel Hansen handelt es sich um eine Liebesgeschichte mit einem hohen erotischen Anteil. Die Charaktere sind sehr forsch gestaltet und mir persönlich fehlte es oft an gefühlvollen Momenten.


3/5 Punkte
(Gut!)

Vielen Dank an den Verlag Moments zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Liebe Charleen :)

    Vielen Dank für deine tolle Rezension. Zuerst klang der Klappentext wirklich gut, aber ich habe immer mal wieder Probleme mit soooo unreifen Charakteren :)

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Jenny,
      für mich sind die Protagonisten echt mega wichtig.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu!

    Ist doch eine sehr gute Rezi :) Viel besser als bei mir auf jeden Fall.
    Das einzige, was mich nicht gestört hat, war die Sprache. Ich hab schon öfter so etwas gelesen :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen